Mittwoch, 1. Februar 2012

Bettjäckchen in zarten Farben


Und es geht weiter mit der Romantik

Bettjäckchen

 für die kalten Winternächte


Aus Unisono Merino mit Aloe Vera und Jojoba


Das Modell ist eine Variation von

Ärmelschal Jolanda

aus Die-WollLust.de



Wollverbrauch: 
300gr, 900m Merino Aloe Vera/Jojoba, nature von Unisono 
und
ca. 50gr Merino rosa,  Reste die ich noch am Lager hatte

Den Hauptteil habe ich in Ligonberry Pattern
aus dem Buch Knitted Estonia Lace
gestrickt.

Die Spitzen an Kragen und Ärmel
sind im
 Orgingal Muster von dem Ärmelschal Jolanda gestrickt.

Das Jäckchen ist ein wenig schwer geworden, da die Wolle etwas 
dicker ist. Ich werde dieses Modell auch einmal mit Lace Wolle Stricken.
Kann mir vorstellen das es auch sehr hübsch wäre 
in Alpaca oder Kaschmir Wolle.

Der schnitt ist originell und schnell gestrickt.




So, nun geht es weiter mit dem abarbeiten von
meiner Strickliste. Ich bin froh, ein weiterer Punkt abzuhaken.



Liebe Leser/innen

Ich danke Euch herzlich für Euren Besuch, die netten Worte
und
wünsche Euch allen schöne Sonnige Wintertage
und Gottes Segen auf allen Wegen

Herzlichst Eleonora



Kommentare:

  1. Hallo Eleonora,

    der Wahnsinn so ein schönes Jäckchen wundervoll. Damit geht man sehr gern ins Bett und schöne Träume kommen da von ganz allein ;-).

    LG Alexandra

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Eleonora,
    so ein schönes Bettjäckchen! Es wird jetzt dir warm in den kalten Nächten und jede Nacht werden wunderschöne und romantische Träume zu dir kommen!
    Herzlichst Nadja

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Alexandra

    Ja, ich freue mich auch schon darauf das Jäckchen zu tragen.

    Herzliche Grüsse und danke für den Besuch und die netten Worte.

    Eleonora

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Nadja

    Schöne romantische Träume von schönen Gärten mit blühende Blumen und Rosen in allen Farben...............Teiche mit quakenden Fröschen, Wälder in frischem Grün und Frühlingsflor........von weitem ein Kuckuck zu hören und die zwitschernden Vögel, die mit dem Bau der Neste beschäftigt sind.

    Ach, wie schööööööön.

    Herzliche Grüsse Eleonora

    Danke für den Besuch und die netten Worte

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Eleonora,
    O, so schöne romantische Träume... Ich stellte mir das alles vor! Ich möchte auch so ein schönes Bettjäckchen stricken, um so schön aussehen und so was schönes sehen! Heute in der Nacht war es bei mir auch nicht besonders warm.
    Herzliche Grüsse von Nadja

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nadja

    Das finde ich eine gute Idee. Das Modell ist einfach zu stricken.

    Schöne Träume kannst Du aber auch ohne Bettjäckchen haben. Für die muss man sich nicht besonders anstrengen.

    Bei uns in der Schweiz ist es auch sehr kalt im Moment.

    Ich wünsche Dir auch so schöne Träume.

    Herzlichst Eleonora

    AntwortenLöschen
  7. Oh wie schöööön- Nostalgie pur!!! Allein die Wolle klingt schon nach reiner Wellness und Entspannung.
    Das die Wolle so schwer ist, sieht man ihr überhaupt nicht an.
    Aus Lace-Wolle wird es noch viel zarter und romantischer werden- da bin ich schon sehr gespannt drauf.

    P.S. Vielen Dank für Deinen Kommentar, habe mich sehr darüber gefreut.

    Herzliche Grüsse von Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Eleonora,
    wow..eintraumhaftes Jäckchen,sieht klasse aus.
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Sabine

    Ja, die Wolle ist schon sehr weich. Das Wolle Waschprogramm in der Maschine hat sie auch problemlos überstanden und ist sogar noch weicher geworden. Also, Test bestanden. Jetzt muss ich nur noch Probeliegen. Empfehlen kann ich die Wolle sehr. Sie ist einfach einwenig zu dick für Lace.

    Danke für Dein Besuch und die netten Worte. Auch Dein Kommentar hat mich sehr gefreut.

    Herzliche Grüsse Eleonora

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Eleonora,
    danke für nette Worte und ich wünsche Dir auch gute Nacht und schöne Träume.
    Herzliche Grüsse von Nadja

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Sonja

    Es freut mich das Du mich besucht hast und danke für die netten Worte.

    Herzliche Grüsse

    Eleonora

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Eleonora,

    gratuliere zu dieser wunderschönen Arbeit!
    Das Jäckchen ist viel zu schade nur fürs Bett.
    In Schwarz könnte ich es mir auch sehr gut vorstellen.
    Ein tolles Teil, das sich sehen lassen kann!

    Herzliche Grüße, Gisela

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Gisela

    Den selben Gedanken hatte ich anfangs auch.

    Aber ich habe mir vorgenommen, irgendwann eins in Lace Wolle zu stricken, das ich dann zum ausführen gebrauchen. Vielleicht auch in einer anderen Farbe.

    Herzliche Grüsse und danke für den Besuch und die netten Worte

    Eleonora

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Eleonora,
    dein Jäckchen ist ganz bezaubernd geworden! Wunderschön!!
    Besonders die Spitze in Rosa passt so wunderbar.
    Trotz der Unisono, die ja doch etwas dicker ist, hat die Jacke diesen schöne Lace-Effect.

    Liebe Grüße
    Chrissi

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Chrissi

    Die Unisono ist für mein Geschmack schon etwas zu dick für Lace Muster aber so sammelt man Erfahrungen.

    Danke für Dein Besuch und die netten Worte.

    Herzliche Grüsse Eleonora

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Eleonora, du kannst dich in dein Bettjäckchen warm fallen lassen…….aber die Füße bleiben kalt?

    In der vergangenen Nacht -20 Grad Sibirische Kälte…..Winter in Vollendung, aber schön mit diesem Hauch von Raureif heute Morgen.
    Schön deine Handarbeit und jetzt für diese Winterzeit, vielleicht auch als Tuch leicht umlegen……

    mit lieben Grüßen, herzlichst Jasmin

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Jasmin

    Für die Füsse ist auch gesorgt. Ein Traubenkernkissen im Backofen aufgewärmt, hält die Füsse
    die Ganze Nacht warm. Kann ich allen empfehlen!!!

    Ja die Kälte kann auch wunderschön sein, wenn mann die Natur anschaut.

    Herzliche Grüsse und danke für den Besuch und die netten Worte

    Eleonora

    AntwortenLöschen
  18. Ein wunderschönes, elegantes Teil! Und im Sommer bestimmt auch gut tagsüber zu tragen. Liebe Grüße Annette

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Anette

    Ja, stimmt daran habe ich auch schon gedacht.

    Herzlichte Grüsse und danke für den Besuch und die netten Worte

    Eleonora

    AntwortenLöschen